Saisonbericht 2010 der Herren 50

Herren 50

Verletzungspech verhinderte den Aufstieg. Trotzdem noch Dritter geworden.

Die Mannschaften in unserer Gruppe kannten wir alle, gegen alle hatten wir schon gesiegt. Die Zeichen für eine erfolgreiche Saison sind also positiv gewesen.

Am 12.6. ging es nach Waldstetten, eine starke Mannschaft mit großem Spielerkader. Mit Bestbesetzung starteten wir stark. Nach den Einzeln hieß es bereits 4:2 für unser Team. Ein Doppel musste also noch gewonnen werden, was kein Problem darstellte. Gesamtergebnis: 6:3 also ein guter Saisonstart.

Dann das erste Heimspiel gegen Unterkochen. Alles lief nach Plan, nach den Einzeln lagen wir bereits mit 5:1 vorne und gewannen anschließend noch 2 Doppel. Spielstand 7:2, von da an wurden wir als Favoriten in unserer Gruppe gehandelt.

Jetzt gings nach Winterbach, wir wussten dass ein schwieriges Spiel vor uns lag. Die Einzel begannen wir bei hoch sommerlichen Temperaturen, dennoch waren alle hart umkämpft. Die Winterbacher lagen vor dem letzten Spiel mit 3:2 vorne, dann begann das Missgeschick. Dieter der klar vorne lag, hatte im 2. Satz einen Muskelfaserriss und musste das Spiel dann leider abgeben.  Also stand es 2:4 anstatt 3:3. Trotzdem gaben wir nicht auf, Alfred Stolz wurde buchstäblich „eingeflogen“. Leider konnte dann doch nur 2 Doppel gewonnen werden und wir verloren knapp mit 4:5, Pech gehabt!

Am 3.7. fuhren wir nach Lauchheim, diese Mannschaft wurde ebenfalls als einer der Anwärter für den Aufstieg gehandelt. Bei tropischen 

Temperaturen gings los. Wie erwartet waren alle Matsches sehr eng, es stand nach den Einzeln 3:3. Also mussten wieder einmal die Doppel die Entscheidung bringen. Auch dabei wurde bis in den Abend hinein hart gefightet und wir konnten letztendlich 2 Doppel für uns entscheiden. Gewonnen mit 5:4, das war wichtig um den Anschluss zur Tabellenspitze nicht zu verpassen.

Am 10.7. dann der Showdown gegen den Tabellenersten den TV Neuler. Diese Mannschaft hatten wir im letzten Jahr deutlich mit 6:3 geschlagen.

Natürlich war klar dass jedes Team gewinnen wollte, um gute Aufstiegschancen zu wahren. Es ging voll zur Sache. Vielleicht zu viel des „Guten“.

Dann das Unfassbare. Dieter, Dietmar und Günther bekamen Muskelfaserrisse bzw. muskuläre Probleme, so dass die Matsches nicht erfolgreich abgeschlossen werden konnten. Damit war es natürlich auch um die Doppel geschehen. Spielstand 3:6, so etwas habe ich in meiner langjährigen Spielerfahrung bei Verbandsspielen noch nicht erlebt.

Dadurch waren natürlich die Ambitionen für den Aufstieg verschwunden, da Lauchheim sich keinen  Ausrutscher leistete. Nach einer willkommenen Spielpause konnten wir dann das letzte Spiel gegen Altenstadt souverän mit 9:0 gewinnen. Das bedeutete einen guten 3. Platz in der Abschlusstabelle, Punktgleich mit dem Zweiten der aufgestiegen ist.

Fazit. 2 Spielbegegnungen wegen Verletzungen nicht gewonnen und damit den Aufstieg verpasst, das ist wohl ziemliches Pech.

Ich möchte mich bei allen Spielern für ihren beispielhaften Einsatz sehr bedanken. Einige haben auch mit ihren Verletzungen noch gespielt und sich in den Dienst der Mannschaft gestellt.

Die Chemie in der Mannschaft stimmte. Auch für die Saison 2011 werden wir wieder eine 6er Mannschaft melden, trotz eines geringen Spielerkaders. Ich freue mich schon jetzt wieder auf spannende Verbandsspiele und würde mir wünschen dass es diesmal ohne Verletzungen geht.

Folgende Spieler wurden eingesetzt:

Günther Adelmann,  Alfred Hein,  Dietmar Irtenkauf, Franz Bachofer, Gerhard Jooss, Dieter Hein, Alfred Stolz.

Ich wünsche euch für die Saison 2011 vor allem Gesundheit, Spass am Tennisspielen und tolle Matches.

In diesem Sinne

Alfred Hein

Mannschaftsführer

 

 

 

 

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen